51efe8485c5ce2a008000006_logoBild.png
Isabel Schnittker

Tai Chi Kurse

 

Tai Chi Quan
ist eine aus China stammende Bewegungskunst, es vereint in sich Gesundheitspflege, Meditation und Kampfkunst. Gezielte Übungen stärken deine Selbstwahrnehmung, so dass du in Balance kommst. Der Körper wird geschmeidig und flexibel durch sanftes Dehn- und Gelenktraining und das Chi, der innere Energiefluss wird durch natürlich fliessende Bewegungen aktiviert.

 

Qigong

Die 5 Schritte und 6 Bewegungen sind Teil des Tai Chi Systems der Wudangberge. Grundlagen, die auf alle Tai Chi Formen übertragbar sind, werden hier eingeübt. Zu Beginn jeder Unterrichtsstunde wird der ganze Körper gelockert und gedehnt. Dann werden, in aufrechter Haltung, angenehm fließende Bewegungen und Schritte geübt, so dass nach und nach eine kleine Tai Chi Form entsteht. Meditationen und Übungen, die das Chi (die Lebensenergie) stärken und nähren, fließen in die Übungseinheiten mit ein. Tai Chi üben erdet und entspannt, es weckt die Bewusstheit für den Körper und bringt Energien in Fluss. Das Üben überträgt sich mit der Zeit auf das Leben, indem man sich selbst und Situationen des Alltags weicher und offener begegnen kann.

 

Michuan Handform

 

Die Tai Chi-Form der Wudangberge besteht aus 64 Bewegungen, korrespondierend mit den 64 Bildern des Yi Jing. Die Bewegungen sind natürlich, rund und fließend und beinhalten allezeit die Prinzipien von Yin und Yang. Die Inhalte des Taijiquan beruhen auf der daoistischen Philosophie und werden vom Übenden mit der Zeit auf das alltägliche Leben übertragen. Sich dem Fluß der Bewegungen anvertrauen, die Gedanken zur Ruhe kommen lassen, sich dem Atem überlassen.
Die Tai Chi-Form heißt "Michuan Tai Chi" das bedeutet: "Geheimtradition des Tai Chi", da diese Form lange in geheimer Tradition weitergegeben wurde und nur wenige Zugang dazu hatten.


zu Qigong

zu Michuan Handform

 

 


zum Kontakt

 

 

 

Mehr Navigation